Hinweise zur Pflege und Reinigung eines Entsafters

Viele Menschen sind unsicher ob sich der Kauf eines Entsafters lohnt. Es ist eine Vielzahl von Frucht und Gemüsesäften in den Regalen der Supermärkte vorhanden, die industriell hergestellt und pasteurisiert sind. Daran gemessen ist aber ein frisch gepresster Fruchtsaft nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch eine richtige Vitaminbombe. Der benutzte Entsafter muss allerdings gereinigt werden. Im Anschluss wollen wir Ihnen ein paar Tipps zur Reinigung und Pflege dieser Geräte mit auf den Weg geben.

Es gibt diverse unterschiedliche Entsafter Arten:

  • mechanische Entsafter
  • elektrische Entsafter
  • Saftpressen und Zitruspressen
  • Dampfentsafter
  • Kelter für große Obstmengen
  • Zentrifugenentsafter

Sie alle unterscheiden sich vor allem in der Menge Obst die sie verarbeiten können.

Saftpressen

Mit Saftpressen sind nicht die normalen Zitruspressen gemeint, sondern Geräte die in der Regel mit Walzen das Obst zerquetschen. Saftpressen sind sehr robust verarbeitet und haben dadurch eine gute Saftausbeute. Es ist eine schonende Art Saft herzustellen.Die Dimensionen der elektrischen Saftpressen sind groß und auch ihr Design lässt wünsche offen.

Tresterbehälter zum Beispiel sind je nach ihrem Fassungsvermögen ziemlich groß. Hergestellt sind sie aus Materialien beginnend mit Plastik bis hin zu Edelstahl. Eine Preis bekommen diese Geräte sicher nicht und doch können sie in einem größeren Haushalt gute Dienste leisten.

Reinigen von Saftpressen:

Bei einer normalen Saftpressen, egal ob mechanisch oder elektrisch ist der Reinigungsvorgang unter fließendem Wasser eine einfache und angenehme Sache. Er sollte nach jeder Benutzung gereinigt werden, damit Obstsäfte nicht antrocknen oder faulen können. Die Edelstahlgeräte brauche etwas mehr Pflege von Außen. Wenn nötig mit einer Edelstahlpflege aus dem Handel, dann blitzt er wieder sauber.

Zitruspressen

Eine Zitruspresse ist beliebt in dem eleganten italienischen Design. Sie ist für Single ideal und verleiht jeder Wohnung ein leichtes Bar Flair. Zitrusfrüchte aller Art sind aber sehr einfach zu entsaften. Ihr safthaltiges Fruchtfleisch benötigt wenig Energie und hat eine hohe Saftausbeute gegenüber der normale Saftpressen. Es gibt die einfachen Modelle aus Kunststoff, deren Fassungsvermögen sehr klein ist. Eine Zitruspresse aus dem Gastronomiebereich lässt den Saft direkt in großes Glas fließen.

Pflege Der Zitruspresse:

Eine Zitruspresse sollte wie auch die Saftpresse nach jedem Gebrauch mit Wasser gespült werden. Für die Reinigung nimmt man alle Teile auseinander und spült sie einzeln. Abschließend trockenen Sie die Teile und stellen die Zitruspresse wieder zusammen.

Saftzentrifuge und ihre Reinigung

Bei einer Saftzentrifuge muss die Reinigung zwingend mit der im Lieferumfang enthaltenen Reinigungsbürste erfolgen. Das Sieb wird damit genau gereinigt. Das Fassungsvermögen des Tresterbehälters ist das wichtigste Merkmal ob der gewünschte Entsafter ihren Bedürfnisse entspricht. Ein hochwertiger Zentrifugenentsafter bietet eine hohe Saftausbeute. Der Trester übriggebliebene Trester sollte sehr trocken sein. Bei faserigen Obstsorten kann sich das Sieb schnell zusetzen. Einen Überblick erhält man auf Saftland im Test, welches Entsaftermodell man kaufen kann.

Reinigen der Saftzentrifuge:

Auch eine Safzentrifuge muss zum Reinigen auseinander genommen werden. Der Ttraster wird entsorgt und der Tresterbehälter zusammen mit den anderen eilen unter fließendem lauwarmem Wasser gespült werden. IM Anschluss gut abtrocknen und wieder zusammensetzen.

Der Dampfentsafter – Vitaminkiller?

Wer auf einige der Vitamine verzichten kann für den ist ein Dampfentsafter aus Edelstahl die richtige Wahl. Mit einem Glasdeckel ausgestattet, kann beobachtet werden, wie im Inneren Saft mit Druck und Hitze entsteht, der dann mittels eines Schlauches abgefüllt wird. Dieses Entsaftermodell macht den Saft gleichzeitig haltbar und Sie können damit ihre Obsternte aus dem Garten verarbeiten.

Dampfentsafter reinigen:

Gute Dampfentsafter lassen sich leicht auseinandernehmen und sauber wieder zusammensetzen. Die Einzelteile spülen Sie unter fließendem Wasser ab oder reinigen sie im Geschirrspüler. Vor dem Kauf sollten Sie sich darüber informieren, wie der Entsafter gereinigt wird, damit sparen Sie Zeit. Teile des Entsafters, die direkt mit dem verarbeiteten Obst und Gemüse in Berührung kommen, können allmählich ihre Farbe verändern. Das ist durch die natürlichen Farbe im Obst und Gemüse entstanden und hat nichts mit der Funktionalität des Gerätes zu tun. Diese Verfärbungen können sie mit Zitronensäure leicht entfernen. Chemische Reinigungsmittel sind nicht zu empfehlen. Rückstände können beim nächsten Gebrauch im Saft landen. Auf jeden Fall sind auch Dampfentsafter sofort nach der Benutzung zu spülen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.